Database > Exhibition / Event > Ingo Nussbaumer

Ingo Nussbaumer

Einladung: Ingo Nussbaumer. 2013

26.04.2013 - 15.06.2013

Galerie Hubert Winter, Wien / Österreich

Es ist nicht nur die absolute Geometrie, die Ingo Nussbaumer beherrscht, es sind auch die Farben, die seine künstlerischen und theoretischen Arbeiten bestimmen. So kommen wir an Goethe nicht vorbei. Dieser spricht in seiner Farbenlehre von der ästhetischen und sittlichen Wirkung der Farben und bezeichnet damit den besonderen und hohen Rang, den er ihnen zubilligt. Diese sind fähig, die leisesten und auch kräftigsten Schwingungen der Seele aufzunehmen und auszudrücken, und sie fordern gleichzeitig die ganze Hingabe an die Tiefe und Fülle ihres Wesens.... Ihr Bereich bleibt geheimnisvoll und ungreifbar.

Die Galerie Hubert Winter zeigt eine Reihe neuer Arbeiten des in Wien lebenden Künstlers Ingo Nussbaumer: Vier Ölbilder, vier Aquarelle und ein gestaffeltes Objekt. Das letzte, bestehend aus sieben Tafelkörpern, kennzeichnet der Künstler mit „Bild-Abnahme“, wobei er sich auf ein Gemälde von Jaques-Luis David „Der Schwur der Horatier (Le Serment des Horaces)“ aus dem Jahr 1784 bezieht (im Louvre, Paris). Die „Bildabnahme“ ist Teil eines größer angelegten Projektes, das der Künstler „Die Befreiung der Horatier“ nennt. Er nimmt dabei Bezug auf geometrische Bildstrukturen, die sich als Bildkomponenten in der Französischen Aufklärung herausgebildet haben und einen ersten Schritt zu einer Autonomie der Geometrie in der Malerei formulieren. [vgl. zu diesem Thema etwa Hans Körner, Auf der Suche nach der ‚wahren Einheit‘. Ganzheitsvorstellungen in der französischen Malerei und Kunstliteratur. München 1988]

[Quelle: www.galeriewinter.at]

READ MORE


show all
close all
+
Participants
[1]

No result

+
Publications
[1]

No result

+
Archival documents
[2]

     

last modified at 20.08.2018


Art and Research Database - Angewandte/basis wien