Database > Exhibition / Event > Peter Buggenhout. caterpillar logic

Peter Buggenhout. caterpillar logic

03.09.2010 - 07.11.2010

Kunstraum Dornbirn, Dornbirn / Österreich

Peter Buggenhout, einer der bedeutendsten Künstler der belgischen Szene, findet Analogien und Weltenbilder zu Prozessen der Transformation. Abfallprodukte und organische Materialien wie Staub, gefundene Objekte, Haare, Tierblut oder Eingeweide übersetzt Buggenhout in zeitgenössische Skulptur. Mit einer experimentellen Produktionsweise greift er die immanente Wandelbarkeit von Gegenständen und zyklische Strukturen der Natur auf, die er sich zu Eigen macht.

In seiner Auseinandersetzung mit dem Skulpturalen folgt Buggenhout der Geschichte des Nachdenkens über die Form in Kunst und Kultur, wie sie sich in rituellen Praktiken zeigt.... Interessiert an der Abstraktion des Gestischen und Antiform-Tendenzen, untersucht er die spezifischen Eigenschaften von Materialien und setzt sowohl qualitative Aspekte als auch eine prozessorientierte Methode der Analyse formgebend ein. Die unterschiedlichen Stoffe und Texturen der amorphen Körper changieren in schattenhaften Nuancierungen, wobei Buggenhout das „Sfumato“ neu zu interpretieren scheint, jenen fließenden Übergang von einer hellen zu einer weniger hellen Partie einer Oberfläche, das die Umrisslinien weicher macht und – übertragen auf Skulptur – wie ein Multiplikator der plastischen Form wirkt.

Buggenhouts Werkauffassung ist durch Grenzüberschreitung geprägt. 1990 wendet er sich von der Malerei ab, um sich ausschließlich mit Skulptur zu beschäftigen. Er entwickelt intime Konversationsstücke und skulpturale Tableaus, die in ihrer abstrakten voluminösen Formensprache autonom und omnipräsent wirken. Für seine aktuelle Ausstellung „carterpillar logic“ im Kunstraum Dornbirn – die erste Präsentation in Österreich – entwickelt Buggenhout eine auf eigene Weise erfahrbare In-Situ Installation. Eine organische, scheinbar schwebende Skulptur utopisch anmutender Dimension dringt in eine verborgene Sphäre vor, die für den Betrachter auf verschiedenen Ebenen der Wahrnehmung erfahrbar wird.

Barbara Martin (Kuratorin)

[Quelle: www.kunstraumdornbirn.at]

READ MORE


show all
close all
+
Participants
[2]

No result

     

last modified at 09.04.2014


Art and Research Database - Angewandte/basis wien