Database > Exhibition / Event > Painting was a Lady

Painting was a Lady

18.09.2012 - 23.09.2012

Wonderloch-Kellerland, Berlin / Deutschland

18 Malerinnen mit Wohnsitz in Berlin zeigen Werke angesiedelt zwischen Figuration und Landschaft. Der Titel erinnert an den Film „Satan was a Lady“ (1975) der US-amerikanischen Regisseurin Doris Wishman. Man kann sich zu Wishmans Oevre verhalten wie man will, eigenwillig ist ihre Karriere allemal. Als Regisseurin arbeitete sie sich bekanntlich durch alle Facetten des Sexploitation Films und begann ihre Karriere in dieser ausgesprochenen Männerdomäne wohlweislich unter dem Pseudonym Louis Silverman.... „Malerei als Männerdomäne“ ist ein wunderbar streitbares Thema. Aber vor allem verweist der Titel darauf, dass die Malerei, genauso wie die Kunst, ursprünglich weiblich ist. Und tatsächlich, die Kunst wird in unserer Kultur- und Geistesgeschichte doch v.a.mit Apoll in Verbindung gebracht, oder bestenfalls noch mit Dionysos. Erst Camille Paglia machte für uns heute klar, dass viel weiter unten, viel tiefer und dunkel, eine uralte chtonische Dynamik sitzt. Painting was a Lady.

[Quelle: Einladung]

READ MORE


show all
close all
+
Participants
[18]
show all
filter
show more

No result

Refine by
close

     

last modified at 27.09.2012


Art and Research Database - Angewandte/basis wien