Datenbank > Ausstellung / Veranstaltung > EmbassyExtravaganza

EmbassyExtravaganza

19.10.2011 - 28.10.2011

mo.ë , Wien / Österreich

Geplant ist ein Pilotprojekt. Eine Aufforderung an BesucherInnen, sich zu re-sensibilisieren. Sich der herkömmlichen Konsumation von Kunst bewusst zu werden und ihr ein Ende zu setzen. Geplant ist eine Ausstellungsextravaganz, die sich von den Methoden klassischer Ausstellungspraxis unterscheidet. Eine Art der Ausstellung, die dem herkömmlichen 'White Cube' mit seinen immer gleichmäßig beleuchteten, weißen Wänden, gegenübersteht. Die BesucherInnen, werden als mündige politische Personen gesehen und auch als solche behandelt.... Sie finden sich in einer von Licht und Schatten akzentuierten ehemaligen Schnallenfabrik, geleitet von ihrer eigenen Neugierde, ihren eigenen Sinnen überlassen.
Mit Licht durch die Dunkelheit und von der Dunkelheit ans Licht geführt.
Allein durch die Umgebung, die ausgestellten Werke der sehr unterschiedlich arbeitenden KünstlerInnen und die daraus resultierende Notwendigkeit, sich von Raum zu Raum, von Werk zu Werk, neu auf die Situation einzustellen, neue Eindrücke zuzulassen, und sich immer wieder neu orientieren zu müssen, werden die RezipientInnen zu EntdeckerInnen. EntdeckerInnen der unterschiedlichen Räume, Kunstwerke, KünstlerInnen, ihrer Medien und Arbeitsweisen.

[Quelle: Presseaussendung]

MEHR LESEN


alles anzeigen
alles schließen
+
Beteiligte
[14]
alles anzeigen
filtern
mehr anzeigen

Kein Ergebnis

Filtern nach
schließen
+
Archivalien
[1]

Kein Ergebnis

     

zuletzt geändert am 23.09.2011


Kunst- und Forschungsdatenbank - Angewandte/basis wien