Database > Exhibition / Event > Jürgen Paas. Depots

Jürgen Paas. Depots

Einladung: Jürgen Paas. Depots. 1993

27.08.1993 - 24.09.1993

Galerie Cornelius Hertz, Bremen / Deutschland

...Die Depots bleiben bei der Bildersammlung nicht stehen. Jede Sammlung hat einen eigenen Charakter, hier festgelegt durch Format, Material und nicht zuletzt durch den in ihr enthaltenen Arbeitsprozeß, der als das fertige Gesamtprojekt und vor Augen tritt. Ein Teil dieser Sammlung ist sichtbar, der kleinere Teil, der größere ist verborgen, kann nur geahnt werden und regt so den Betrachter zu eigenen Gedanken über die Malerei an. In einem Depot, in dem die Bilder den Blicken weitgehend entzogen sind, geschieht Unmerkliches:
Über die Zeit der Lagerung werden die Bilder zu Geschichten, verändert sich die Malerei selbst und findet zu neuem Stellenwert.... Durch die Ablagerung verflüchtig sich mancher kunstlerische Ansatz, andere Aspekte im Werk werden wichtig.
In Jürgen Paas´ Depots findet dieser Prozeß in der Öffentlichkeit statt. Nicht nur das Bild als solches ist damit der Diskussion preisgegeben, sondern auch die Kategorien der Einordnung. Ob Plastik oder Malerei oder beides zugleich: diese Frage ist für Paas irrelevant, er schafft sich sein eigens systematisches Prinzip, das einen Moment der Konzentration auf das Wesentliche zu vermitteln vermag, nämlich das Kunstwerk nur aus sich selbst heraus zu begreifen, ohne assoziative oder anekdotische Verknüpfung. Gerade die Monochromie der Bilder regt dazu an, weist auf die Malerei hin, die nicht illustrativ sein will. Die Depotgestelle sind, ähnlich wie Bilderrahmen, Bestandteil der Arbeit, nehmen in ihrer Farbigkeit oft Töne der Untermalung der Bilder, die in ihnen zusammengefaßt sind wieder auf. Sie fixieren die Sammlung, indem sie das Format der Bilder begrenzen und gehen eine feste Verbindung mit diesen ein...
Dr. Martin Strather, Mannheimer Kunstverein
(Quelle: Einladung)

READ MORE


show all
close all
+
Participants
[1]

No result

+
Archival documents
[1]

     

last modified at 18.12.2006


Art and Research Database - Angewandte/basis wien